28.5.2024  


 

 

Startseite

 

 

Paul Leon

 

 

Tom Linus

 

 

Junggesellen-
abende

 

 

Trauung

 

 

Hochzeitsartikel

 

 

Hochzeitsreise

 

 

Humorvolles

 

 

Gästebuch

 

   
 
   

Psychologie heute:

Der Bestimmer

Der Bestimmer ist ein Mensch mit großem Selbstbewußtsein und Durchsetzungsvermögen, getrieben von dem Wunsch, stets "alle Fäden in der Hand" zu haben und den Ton anzugeben.

Das zeigt sich bereits im Babyalter: Um seine Wünsche durchzusetzen, schreit der kleine "Schreihals" so lange, bis die Eltern kapitulieren. (Beruhigungstropfen helfen nicht - die muß höchstens die Mutter schlucken, damit sie das Gebrülle ertragen kann!)

Im Kindergarten und später in der Schule lernt der kleine Mensch, sich durchzubeißen (!!) und Respekt zu verschaffen. Er erfährt jedoch auch, dass es angenehm ist, Erfolg zu haben und im Mittelpunkt zu stehen.

Intelligenz gepaart mit Witz und guter Ausdrucksfähigkeit ermöglichen es dem Bestimmer, argumentativ zu überzeugen. Klappt das nicht auf Anhieb, nimmt er die aberwitzigsten Diskussionen in Kauf, um doch noch zum Ziel zu gelangen.

Ist er von einer Idee überzeugt, bringt er sich 100%ig ein und ist daher auch 100%ig zuverlässig in der Ausführung. Mißlingt jedoch trotzdem einmal etwas, ist der Bestimmer total deprimiert und zweifelt an sich selbst. Das dauert aber nicht lange: Er "spuckt in die Hände" und beginnt von Neuem, das Ziel zu erreichen. Motto: Geht nicht, gibt's nicht!

Der Bestimmer verlangt von sich und seinen Mitmenschen Höchstleistungen. Er mischt sich überall ein und fühlt sich auch für alle und alles verantwortlich. Er kann Ungerechtigkeiten nicht akzeptieren und setzt sich für Schwächere vehement ein.

Der Bestimmer engagiert sich so stark, dass er aufpassen muß, sich und andere nicht zu überfordern: Das ständige "Laufen auf Hochtouren" prädestiniert ihn für eine Reihe von typischen Managerkrankheiten. Außerdem kann er den Menschen aus seinem direkten Umfeld ganz schön auf die Nerven gehen. Und das ist kontraproduktiv, denn Ruhe ist das, was der Bestimmer am wenigsten hat, aber am meisten braucht.

Ideale Berufe für den Bestimmer sind: Polizist, Richter, Politiker - oder einfach nur: Chef.


zur Artikelauswahl
       
 


|
Feedback |     | Impressum |
Copyright © nr/mr

Letzte Aktualisierung: 1.1.2003  | Optimiert für IE 1024 x 768